EM 2014 in Budapest

Vom 14. – 19. Jänner fanden in Budapest die diesjährigen Europameisterschaften statt – ein letztes Aufeinandertreffen der Spitzenläufer vor den Olympischen Winterspielen in Sochi. Österreich war mit dem größten EM-Eiskunstlaufteam seit 34 Jahren am Start. In allen Kategorien (Damen, Herren, Paarlauf, Eistanzen) waren österreichische Läufer vertreten. Darunter auch, wie in den letzten Jahren der Vorarlberger Viktor Pfeifer.

An den 8. Rang der vorigen Saison kam er zwar nicht ganz heran, aber bei dem diesjährigen sehr starken Starterfeld zeigte sich Viktor auch mit dem 14. Gesamtrang sehr zufrieden. „Die EM ist hinsichtlich der Olympischen Spiele eigentlich sehr gut gelaufen! Im Training bekam ich viel Aufmerksamkeit von den Preisrichtern und die Zuschauer waren sehr unterstützend. Leider machte ich im Kurzprogramm einen Fehler beim Lutz und damit war meine Ausgangsposition nicht so optimal für die Kür.“ Mit 60,89 Punkten lag er hier noch auf Rang 16, konnte sich aber mit einer sehr guten Kür mit zwei Dreifach-Lutz, und einer sauberen Dreifach-Dreifach Kombination noch auf den 14. Gesamtrang verbessern.  „Mit der gelungenen Kür konnte ich das Publikum aber auch die Punkterichter dann auf meine Seite bringen und ich wurde 11. [in der Kürwertung] Im grossen und ganzen ist der 14.  Platz insgesamt nicht schlecht und ich konnte aus den Erfahrungen bei der EM sehr für Olympia profitieren.“
Den Europameistertitel bei den Herren holte sich wie im letzten Jahr der Spanier Javier Fernandez. Silber und Broze ging an die Russen Sergei VORONOV und Konstantin MENSHOV. Hier finden sie die weiteren Ergebnisse.

Vom 07. – 23. Februar finden die Winterspiele in Sochi statt. Für Viktor Pfeifer ist dies bereits die dritte Olympiateilnahme. Das Kurzprogramm findet am Donnerstag den 13.02. statt, die Kür am darauffolgenden Tag. Zur Zeit bereitet er sich noch in seiner Trainingsheimat in Wilmington/Deleware vor. „Ich habe jetzt mein Kurzprogramm umgestellt und fühle mich um einiges wohler. Ich freue mich auf die Olympischen Spiele und bin mir sicher, dass ich einen guten Wettkampf laufen werde!

Zurück